Was steckt dahinter?

Der Sinn des Reisens besteht darin, unsere Phantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren. Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte, sehen wir sie wie sie ist.
Samuel Johnson (1696 - 1772)

Ein Auslandaufenthalt während dem Studium ist eine aufregende Sache. Wer bereits eine solche Erfahrung gemacht hat, kann da sicher zustimmen und weiss wohl einiges zu berichten. Unter anderem vermutlich auch, wie trotz aller Freude einem am Anfang etwas mulmig zumute sein kann und welche Unsicherheiten in einer fremden Umgebung auftauchen können.

Für ausländische Studierende, die ein oder zwei Semester an die ZHAW kommen, wollen wir eine Hilfestellung in Form eines Buddy-Systems zur Verfügung stellen, damit sie gleich zu Beginn eine Ansprechperson haben, die ihnen den Start vereinfacht.

"Wir", das sind ESN und das Ressort Internationales der ZHAW. ESN ist eine internationale Studierendenorganisation, die nach dem Prinzip "Studierende helfen Studierenden" operiert. Das Ressort Internationales der ZHAW koordiniert die Internationalisierung der Gesamtschule, so auch eben den Studierendenaustausch. Direkte Ansprechpartner für die Studierenden sind aber die International Offices der Departemente.

Was ist das Buddy-System?

Für jede/n angemeldete/n Incoming-Studierende/n suchen wir einen Buddy, wenn möglich jemanden mit der gleichen Studienrichtung. Ein paar Wochen vor Semesterbeginn schreiben wir die Incomings an und fragen sie, ob sie überhaupt diesen Service nutzen möchten. Der Buddy-Coordinator des Departementes wird dann bei positivem Bescheid eine Zuteilung von Buddies vornehmen. Als Buddy wirst du dann per E-Mail bereits vor dem Beginn des Aufenthaltes Kontakt mit deinem Schützling aufnehmen. Dein Aufwand wird vermutlich nicht sehr gross sein, prinzipiell beinhalten aber deine Aufgaben folgendes:

  • Vor der Ankunft: Kontaktaufnahme mit den Incomingstudierenden.
  • Die Buddies bieten den Gaststudierenden an, sie am Bahnhof/Flughafen abzuholen und zum Wohnort zu begleiten.

In den ersten Tagen nach der Ankunft bieten die Buddies den Gaststudierenden ihre Unterstützung an:

  • beim Kennenlernen des neuen Wohnortes.
  • bei Alltagsfragen (wie beispielweise der Eröffnung eines Bank-/ Postkontos, SBB etc.).
  • bei der Einführung in die Infrastruktur und die Gepflogenheiten der ZHAW.
  • Um den Gaststudierenden die Integration in der Schweiz zu erleichtern, wird der Kontakt zu ESN Winterthur & Wädenswil und wenn möglich zu weiteren Studierenden der ZHAW oder eigenen Kollegen hergestellt.
  • Während des Semesters stehen die Buddies für allfällige praktische und studiumsbezogene Fragen zur Verfügung. Im Falle von grösseren Problemen vermitteln die Buddies Hilfe vom Vorstand von ESN Winterthur/Wädenswil oder dem International Relations Office, dem Ressort Internationales oder der Beratungsstelle der ZHAW.
  • Die Buddies unterstützen den Head of Buddy-Coordination, die departementalen Buddy-Koordinatoren und das Ressort Internationales bei der Online-Befragung der Gaststudierenden. Ziel ist die Erhebung der Zufriedenheit mit dem Aufenthalt an der ZHAW im Allgemeinen und dem Buddy-System im Besonderen. Die Ergebnisse der Umfrage werden von den Beteiligten diskutiert, um eine kontinuierliche Optimierung der Dienstleistungen zu ermöglichen.

Ausdrücklich nicht in das Aufgabengebiet eines Buddies gehören administrative Tätigkeiten wie z.B. die Vermittlung einer Unterkunft, die Beschaffung einer Aufenthaltsgenehmigung, usw.

Je nach Bedarf bist Du als Buddy vielleicht nur eine kleine Starthilfe oder dann aber geradezu ein personal coach. Man kann natürlich nie auf alles vorbereitet sein. Deshalb bekommst du im Vorfeld einige Coaching Tipps.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich doch über das Kontaktformular an mit Name, Vorname und Studienrichtung und ab dem kommenden Semester bist du dabei!